Folgender Artikel enthält Werbung ⓘ


Eine günstige Urlaubsreise finden

Die Deutschen waren im Jahr 2019 bereit, für Reisen rund 73,1 Milliarden Euro auszugeben1. In der Zeit vor Corona sind die Ausgaben von Jahr zu Jahr stetig gestiegen. Und die Möglichkeiten seinen Urlaub zu verbringen wurden immer vielfältiger. Sie reichen von Strandurlaub, Städtereisen, Skiurlaub, Kulturreisen, Sprachreisen, Wanderreisen, Campen bis zum Wellnessaufenthalt.

Durch die große Vielzahl an Angeboten wird es allerdings schwieriger den Traumurlaub zu finden. Neben der Beratung in einem Reisebüro kann der Urlaub über Reiseportale im Internet geplant und gebucht werden. Der Vorteil des Internets liegt an den vielfältigen Filtermöglichkeiten bei der Auswahl, der Preistransparenz eines Angebots verschiedener Reiseveranstalter und an Bewertungen und Bildern von anderen Reisenden, die bei der Auswahl berücksichtigt werden können.

Ihre schönste Zeit des Jahres können Sie mit den folgenden bekannten Reisportalen planen. Da nicht jedes Reiseportal alle Reiseveranstalter listet, sollten Sie Ihren Reisewunsch auf mehreren Portalen prüfen, um alle Möglichkeiten zu finden.

Weitere Sparmöglichkeiten bieten Last-Minute-Reisen. Dabei handelt es sich um Reisen, die relativ kurzfristig angetreten werden müssen. Da für den Begriff nicht einheitlich festgelegt ist, wie viele Tage zwischen Buchung und Antritt der Reise liegen müssen, definiert jeder Reiseveranstalter seine Last-Minute-Angebote selbst. Entsprechend können wirkliche Schnäppchen unter den Restangeboten zu finden sein, oder nur eine kleine Differenz zum Standardpreis.

Zu finden sind die Angebote bei allen Reiseveranstaltern und Reisevergleichsseiten meistens in einer eigenen Rubrik. Interessante Last-Minute-Angebote sind in der Regel in der Nebensaison und nicht bei den Top-Reisezielen zu finden. Empfehlenswerte Reisevergleichsseiten für Last-Minute-Reisen sind

Trotz der Buchung über ein Vergleichsportal gibt es einige allgemeine Tipps, um Ihren Geldbeutel zu schonen. Vor allem sollten Sie zeitlich flexibel sein. Außerhalb der Hauptsaison bzw. kurz vor oder nach den Schulferien sind die Preise deutlich günstiger. Dabei lohnt sich der Blick auf die Nachbarbundesländer, in denen zum geplanten Reisezeitpunkt eventuell keine Schulferien sind. Und wenn Sie den Abflugtag vom Wochenende auf einen Werktag legen, sinkt der Reisepreis weiter. Als Startflughafen können Sie neben einem anderen Bundesland auch grenznahe Auslandsflughäfen berücksichtigen, beispielsweise Amsterdam, Straßburg oder Prag. Bei einigen Reiseanbietern ist der Zug zum Flug sogar im Reisepreis enthalten.

Dieser Text ist ein Auszug aus dem Buch „Günstig einkaufen – Wie Sie Geld sparen und Vermögen aufbauen“.

1 Quelle: https://de.statista.com/themen/1342/reiseverhalten-der-deutschen/

Anzeige ⓘ
Anzeige ⓘ