Stromanbieter wechseln – Oft mehr als 100 Euro Ersparnis

Anfang 2009 sind die Strompreise erneut deutlich gestiegen. Um die steigenden Kosten in den Griff zu kriegen, gibt es zwei Möglichkeiten: den Stromverbrauch senken oder einen günstigeren Stromtarif finden. Die Suche eines günstigen Stromtarifs ist mittlerweile sehr einfach und kann zur Ersparnis von oft mehr als 100 Euro führen.

Achterbahn im Freizeitpark

Die Energiepreise werden weiter steigen – nutzen Sie alle Sparmöglichkeiten, © Manfred Schimmel / PIXELIO

Sehr bekannt ist das Verbraucherportal verivox zum Vergleich der Stromtarife. Auf der Startseite ist nur die Postleitzahl und der ungefähre Jahresstromverbrauch einzutragen. Danach “Vergleichen” drücken und den günstigsten passenden Tarif aussuchen. Den Tarif wechseln kann jeder, der für seine Wohnung oder sein Haus einen eigenen Zähler hat und die Rechnung von seinem Versorger bekommt. Im Tarifantrag des neuen Anbieters ist der Jahresstromverbrauch, der auf der letzten Jahresabrechnung zu finden ist und die Zählernummer einzutragen. Die Zählernummer ist gleichfalls in der Jahresabrechnung oder direkt am Zähler ablesbar.

Im neuen Vertrag sollte die Laufzeit nicht länger als ein Jahr sein, die Kündigungsfrist sollte nicht länger als einen Monat betragen. Der neue Anbieter übernimmt auch die Kündigung beim bisherigen Stromversorger.

Anzeige ⓘ
Anzeige ⓘ